Projekte und Besonderheiten

Schlaue Früchtchen für unsere Schulkinder

Das Schulobstprogramm und EU-Projekt "Schlaue Früchtchen" wird auch im Schuljahr 2012/13 fortgesetzt. Jeden Dienstag liefert eine Gärtnerei Obst oder Gemüse für alle Klassen.

 

Kilo gegen Armut

Gemeinsam sammelten wir heuer vor Weihnachten Lebensmittel wie Reis, Nudeln, Öl, Salz, Kaffe, Kakao,...für die Aktion "Kilo gegen Armut" der youngCaritas. Insgesamt konnten bei dieser Aktion über 26.000 kg haltbare Lebensmittel gesammelt werden.

Eine Lehrerin unserer Schule nahm gemeinsam mit zwei ihrer SchülerInnen symbolisch für das SPZ 21 am großen Event vor dem Rathaus teil.

Wir gewannen für unseren Beitrag Kinokarten für 30 SchülerInnen unserer Schule und schauten uns so in der Vorweihnachtswoche Niko kleines Rentier - großer Held an.

Im Jänner vervollständigten wir dieses Projekt mit einem Workshop in zwei Klassen.

 

Theaterprojekt

Nach erfolgreicher Zusammenarbeit mit einem Theaterpädagogen bei unserer 50-Jahr-Feier, startete die 8b heuer ein Theaterprojekt. 

Beinahe wöchentlich wurden zwei Stunden investiert und an dem gemeinsamen Theaterstück gearbeitet. Präsentation des Ergebnisses "Gemeinsam sind wir stark!" war Anfang März.

 

Stadterneuerungsprojekt

Beim Stadterneuerungsprojekt "Knitting Franklin" arbeiten heuer verschiedene Institutionen, die zur Franklinstraße gehören, gemeinsam daran, den grauen Winter zu verbannen. Das gesamte erste Semester strickten, häkelten, fädelten, webten und knüpften unsere SchülerInnen. Das märchenhafte Ergebnis kann man in der Franklinstraße selbst und in unserem Schulgarten bewundern.

http://kurier.at/lebensart/kiku/bunt-gestrickt-ist-halb-gegen-kaelte-gewonnen/2.859.447

 

Heilpädagogisches Voltegieren

 

Tiergestütze Pädagogik

Fr. Brigitte Mousavi und Fr. Verena Hanreiter werden in diesem Schuljahr ihre ausgebildeten bzw. in Ausbildung befindenden Therapiehunde in den Unterricht mitbringen.

Bei uns wird mit den Therapiehunden gespielt, gearbeitet, Lustiges erlebt, entspannt und vor allem "mit allen Sinnen wahrgenommen!

  • Tiere schaffen eine positive, wertfreie Atmosphäre
  • Der Mensch übernimmt die Herzfrequenz des Hundes, beruhigt und entspannt sich
  • Der Hund regt das zentrale Nervensystem des Menschen positiv an
  • Mobilisationssteigerung
  • Tiere motivieren zur geistigen Aktivität und Konzentration
  • Blutdrucknormalisierung
  • Abbau von Ängsten und Stress
  • Erhöhte Endorphinproduktion
  • Steigerung des Selbstwertgefühltes
  • Fördert soziale Kontakte und Integration, sowie Regelakzeptanz
  • Tiere lassen sich mit allen Sinnen wahrnehmen